Die Situation

Im Bildungsplan der Schulen hat ITG einen sehr hohen Stellenwert erreicht. Seit dem Schuljahr 2004/2005 ist ITG im Lehrplan als verbindlicher Unterrichtsgegenstand für alle Fächer verankert.

Konsequenter Weise verfügt mittlerweile fast jede Schule über PC-Gerätschaften, mit denen diese Herausforderung gemeistert werden soll. Unterstützt werden die Schulen dabei durch die Opens external link in new window paedML®, die Musterlösung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg für schulische Computernetze.

Allerdings findet trotz dieser Unterstützung ein fächerübergreifender Einsatz von ITG in der Praxis vielerorts noch nicht statt.

Unsere Referenz:
Die Firma abisys betreut seit mehreren Jahren Schulen - auch lange bevor es die paedML® gab. Dass wir mittlerweile den Einsatz der paedML®favorisieren, hängt in erster Linie damit zusammen, dass diese Lösung speziell für den Schuleinsatz abgestimmt ist und als "quasi-Standard" auch entsprechend einfach Unterstützung erhält.  Was wir mit einer paedML®-Installation alles machen können zeigt eindrucksvoll nachfolgende Angaben unserer Referenzschulen:  100 bis 150 PC-Arbeitsplätze in einer 2-Serverlösung

  • Hausweites W-LAN  für Multimedia-Wägen
  • Notebook-Klassenzimmer mit W-LAN
  • Einsatz von D-LAN (Netzwerk über die Steckdose)

Je Arbeitsplatz über 100 Programme für verschiedenste Fächer Dieses Netzwerk geht weit über den "normalen" Standard an vielen Schulen mit Office und Internetnutzung hinaus - kostet aber nicht wirklich mehr, da viele der Programme auch kostenlos eingesetzt werden können.

Gerne führen wir Ihnen unser System in einer unserer Referenzschulen vor!